Erfolgsgeschichten

Spire Healthcare

Spire ist ein führender Anbieter von privater Gesundheitsversorgung und unterhält 38 Krankenhäuser in ganz Großbritannien. Das Unternehmen kann mittlerweile auf über 25 Jahre Erfahrung im Management privater Krankenhäuser zurückblicken. Es beschäftigt in ganz Großbritannien über 7.600 Mitarbeiter, darunter über 3.000 der erfahrensten Chirurgen und Spezialisten, und jedes Jahr werden über 930.000 Patienten behandelt.

Chance

Excellence als Qualitätsstandard für Service

Spire Healthcare hat den Anspruch, Patientenversorgung auf höchster Qualitätsstufe zu bieten, und hat sich einen Ruf als führender Anbieter erworben. Eine Umfrage von Spire ergab 2013, dass 92 % der Patienten die Servicequalität in ihrem Spire-Hospital mit „hervorragend“ oder „sehr gut“ beurteilten. Damit gehört Spire erwiesenermaßen zu den qualitätsmäßig besten Anbietern von Krankenhausbehandlungen in Großbritannien. Spire war der erste private Krankenhausträger, der auf seiner Website seine klinische Aktivität und Bewertungen durch Patienten veröffentlichte.

Fokus

Prozessautomatisierung für mehr Zeit am Patienten

Als der Technologieprovider von Spire ankündigte, seinen Support für die Systeme, die in Großbritannien über 20 Jahre ihre Dienste getan hatten, demnächst einstellen zu wollen, war man gezwungen, sich auf dem Markt nach einer neuen Lösung umzusehen. Patientendaten wurden oft ohne verifizierbare Aufzeichnung dupliziert, das System war schwerfällig in Betrieb und Wartung, und Konfiguration sowie Support waren teuer. Die Mitarbeiter vergeudeten wertvolle Zeit mit dem manuellen Datenabgleich, die genauso gut für die Arbeit am Patienten hätte aufgewendet werden können.

LÖSUNG
Der Vorteil von Experten auf allen Gebieten
Das Projekt wurde in zahlreiche Workflows unterteilt: Financial Administration System (FAS), Patient Administration System (PAS), Kostenkontrolle und Extended Warehouse Management. Auf die Pilotphase des Systems im Spire Hartswood Hospital folgte zu einem späteren Zeitpunkt eine zweite im Spire Montefiore Hospital in Brighton. Um die Auswirkungen des Umstiegs möglichst gering zu halten, beschränkte man sich in der ersten Implementierungsphase darauf, die vorhandenen Funktionen der geerbten Business-Systeme zu ersetzen. Es wurden 8 Millionen Patientendatensätze nach einem komplexen Mapping und der entsprechenden Aufbereitung vom Spire-System migriert. Es wurden erfolgreich 30 Schnittstellen für eigene und Drittanbieteranwendungen eingerichtet.
Warum arbeiten wir nicht zusammen?
Wir haben Projekte in über 20 Ländern durchgeführt, und jetzt könnten wir auch mit Ihnen zusammenarbeiten. Wenn Sie Lösungen suchen, wir von Common haben sie.
Wir sind Common
Entdecken Sie noch heute, was Common für Ihren geschäftlichen Erfolg tun kann. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.